Model Live

Für alle, die im August nichts Weiteres vorhaben und sich langweilen. Für alle, die seit dem Ende von Heidi Klums Next Topmodel unter Entzugserscheinungen leiden. Für alle, die von Models einfach nicht genug kriegen können. Also für alle diejenigen gibt es ab August "Model Live" von Vogue.tv. Auf der Website gibt es auch schon einen kleinen, gäääääähhhhhhnn, furchtbar langweiligen Trailer vorab. Der reißt mich so wenig von meinem Schminkhocker, dass ich doch besser in Urlaub fahre.
Allen Daheimbleibenden empfehle ich ansonsten diese Gebrauchsanweisung: Also ungeschminkt in die Jogginghose, Laptop auf den Balkon, Beine hochlegen, gemütlich den Kaffee zur Seite stellen und die Reality-Show über das WAHRE Leben der Models gucken. Zu sehen gibt es 3 Models von IMG, Madeline, Cato und Austria, die dann halt zu Castings und so müssen. Kennen wir ja eigentlich alles von Lena Gerke, der ersten Top-Model-Gewinnerin, die sich nach der Preisübergabe in Paris bewähren musste. Aber natürlich ist das nicht das Gleiche, denn:
! WICHTIG ZU WISSEN für jeglichen Mode-Smalltalk !
Die Serie kostet 3 Mio. US-Dollar, das macht 31.000 US$ pro Minute und ist damit die teuerste Web-Video-Produktion ever. Angepeilt sind 83,4 Mio. Page Impressions während der 3 monatigen Dauer. Also, wenn die da soviel Geld reinstecken, muss ich doch mal einen Blick riskieren.
Foto: Vogue TV
Photo Credit: false

Kommentare