Beauty-Produkt der Woche: Evian Brumisateur

Pssssscccchhhtttt! Aaaaaahhhh! So ungefähr hört sich das an, wenn man den Evian Brumisateur benutzt. Eigentlich gibt es den Wasserspender für heiße Tage schon länger. Früher hieß er anders und auch die Verpackung war weniger ansprechend, doch jetzt ist alles schick und neu. In den USA gibt es ihn sogar in diesen tollen Sonderedition. Sollte man sich mitbringen lassen oder im USA-Urlaub kaufen (Preis: 10 US$).
Was kann der Brumisateur? "Mit dem evian Brumisateur können Sie der Haut die natürliche Feuchtigkeit zurückgeben und so schädlichen Umwelteinflüssen effektiv entgegen wirken." Und wie wirkt der evian Brumisateur? "Wissenschaftliche Studien haben erwiesen, dass das natürliche Mineralwasser von evian durch die Abgabe von Millionen von Mikrotröpfchen durch den evian Brumisateur leichter in die oberen Hautschichten eindringt und den Feuchtigkeitsgehalt der Haut um 14 % erhöht. Gesichtspflegeprodukte können ihre Wirkung so noch besser entfalten."
Klingt gut. Frage ist nur, ob ich ihn ins Handgepäck nehmen darf. Denn bei langen Flügen ist er wirklich die reine Wohltat.
Fotos: Evian
Photo Credit: false

Kommentare

  • milanoffice sagt:

    Es gab mal so eine Mini-Flasche mit 100 ml - perfekt fürs Flugzeug.
  • Astrid sagt:

    das soll thermalwasser sein, oder? was für ein blöder name...

    aber ich ziehe eh die version von avene vor 😉 im gegensatz zum alten evian stäubt die nämilch feiner... aber vielleicht hat sich das jetzt auch geändert 🙂


  • parisoffice sagt:

    Brumiser heißt einfach nur "sprayen". Nachdem ich ein Verfechter der europäischen Sprachen bin und gegen die Verenglischung, finde ich den Namen gar nicht mal so übel.
  • modejournalistin sagt:

    Bei einem Langstreckenflug einfach das heiße Nasstuch aufs Gesicht legen. Danach die Eight Hour Cream von Elisabeth Arden auftragen und einschlummern.
  • milanoffice sagt:

    Vorm Einschlummern trinkt Modejournalistin aber immer noch drei Whiskey auf Eis (ich bin immer für die volle Wahrheit)