Originell, die Version Originale

Eigenmarken von Kaufhäusern rufen in der Regel nur ein modisches Gähnen hervor. Die Linien jedoch von Galeries Lafayette sind gar nicht so übel. Drei eigene Kollektionen gibt es bereits und in rund zwei Wochen kommt eine vierte Linie dazu. Die heißt Version Originale und wird als Konkurrenz zu den Pariser Modern-Women-Trendlabels wie Maje, Sandro und Zadig&Voltaire gesehen. Das Design kommt aus den eigenen Reihen, die Preisklasse liegt 40% unter den genannten Konkurrenten. Für den Start gibt es viel Strick  - auch in Kaschmir - Baumwollblusen, eine Jeans und Seidenkleider. Farblich gibt man sich pastellig. Zu kaufen, so versicherte mir die Pressestelle, gibt es die Kollektion auch in der Filiale in Berlin.
Foto: Galeries Lafayette
 
Photo Credit: false

Kommentare

  • Herbst-Puppen im Palasthotel « Modepilot sagt:

    [...] Galeries Lafayette hat dabei auch die Chance ergriffen, ihr neues Label Version Originale vorzustellen (siehe auch Bericht in Modepilot vor einigen Wochen).  [...]