Irgendwie daneben

Diesemal hat das Retusche-Monster bei Jennifer Hudson zugeschlagen. Und zwar auf dem Cover ihres Debüt-Albums:
Was ich schade finde: Jetzt gibt es in Hollywood mal eine Frau, die sich gegen Size Zero durchgesetzt hat, und die lässt sich dann auch zurechtschnüren und retuschieren, als würde sie doch in Größe 38 passen. Wozu das? Und warum auf einmal? In Dreamgirls und Sex and the City hat es doch auch so funktioniert. Hoffentlich findet sie bald einen Manager, der es schafft, sie so zu vermarkten, wie sie ist.
Foto: jenniferhudsononline.com
Photo Credit:

Kommentare