Tankini - oh no!

Beim Abrufen meiner Mails, bzw. meiner Spammails bei web.de, bin ich heute auf der Startseite auf diesen Artikel gestossen: "Der Bademodenhit 2008: Tankinis". Zuerst wusste ich gar nicht, um was es geht, und als Modejournalistin bin ich sozusagen beruflich zur Recherche verpflichtet. Also draufgeklickt, ich komme auf das Shoppingportal und finde dort diese Teile:
Sorry, aber das soll "in" sein??? Das ist schrecklich! Man muss sich nur mal die BrĂ€unungsstreifen vorstellen. Und dann: Die Öffnung ist genau dort, wo man meist ein Speckröllchen zu bieten hat. Bei einem normalen Badeanzug wird der durch das Elasthan weg gedrĂŒckt, aber der Tankini wirkt dabei ja noch verstĂ€rkend. Wie ein: "Seht mal her, ich habe einen Speckbauch!". Also, diese modische Neuheit kommt fĂŒr mich klar mit dem Peep-Toe-Ankle-Boot in die Rubrik FashionkriminalitĂ€t.
Foto: Neckermann, Bonprix
Photo Credit: false

Kommentare

  • Jasmin sagt:

    Ich finde schon, dass Tankinis in Mode kommen. Voraussetzung ist nur, dass man die entsprechende Figur hat. Die Bilder, die du da hast finde ich allerdings jetzt auch nicht sehr modern. Auf folgender Seite finde ich das oberste Bild ganz gut: http://www.bikini-strand.de/tankini
    Habe bei Otto und Baur noch weitere nette Tankinis gefunden. Ob die richtig "in" werden, wird sich ja bald herausstellen.
  • parisoffice sagt:

    Tut mir leid, aber auch wenn das besser ausschaut, haut es mich vom Stuhl. Ich finde die ganze Mode-Idee ĂŒberflĂŒssig. Dann ziehe ich lieber einen Badeanzug an.