Letzter Blog zu den Herren: Ich seh' nichts

Zum Abschluss der Herrenschauen in Paris muss ich noch eines anmerken. Was ist denn das da gerade für eine Haarmode bei den Jungs? Wie in den Siebzigern. Die können kaum unter ihrem Pony hervorgucken! Beispiele von den Kollektionen von Antonio Miro, Blaak, Ungaro, Jeroen van Tuyl, Miharayasuhiro.
Wie man mit der Haarpracht anders, guckfreudiger umgehen kann, zeigte dann die Designerin Wooyoungmi:
Schaut auch doof aus. Dann besser hängen lassen.
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit:

Kommentare