Schlechte Zeiten für Milanoffice

Liebes Milanoffice, die Pariser Modewoche ist gegen Dich. Wir erinnern uns: Milanoffice ist ein strikter Gegner von kurzen Hosen, Bermudas etc. Siehe Post. Doch wenn eines in Paris gezeigt wird, dann Bein.
Hier ein PR-Mensch, also Streetstyle:
Und dann auf dem Laufsteg von:
1. U-NI-TY
3. Number (N)INE (unter uns: Die Knappen hatte Galliano schon im Winter aber schöner)
Sorry, Milanoffice, ich denke, Du solltest nächsten Sommer irgendwie in den Norden reisen oder so.
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • modejournalistin sagt:

    Milanoffice steht eh nur auf Männermodels und die dürfen das tragen, oder? Milanoffice?
  • milanoffice sagt:

    Eigentlich dürfen die das auch nicht tragen. Schlimm, dass die armen Jungs sich immer in so was reinzwängen müssen.
  • Nadine sagt:

    Ha! In den Norden reisen? Oder lange Röcke für Männer tragen, die sehen ja wohl noch viel beknackter aus als so ein paar stramme im Normalfall behaarte und nicht ganz so athletische Männer-Beinchen die aus den kurzen Hosen raus gucken!!!
  • Laden-Neuzugang in Berlin: JB Space « Modepilot sagt:

    [...] Heuse habe ich während der Herrenmodewoche in Paris (siehe unsere ausführliche Berichterstattung im Juni) auf der Messe Rendez-Vous kennen gelernt. Aufgefallen war mir ihre Kollektion Juliaandben und im [...]
  • Mein Favorit gestern: Yurkievich | Modepilot sagt:

    [...] gefiel die Sommerkollektion und mir gefällt auch die Winterkollektion. Gaspard Yurkievich macht im Augenblick einen guten Job. [...]