Niemals vorne offen

Solche Schuhe würde Christina Ricci niemals tragen.
In der L'Officiel vom Mai, die ich gerade erst lese (kam vorher nicht dazu), sagt sie gefragt zu ihrem Modestil: "Ich zweifele an Schuhen, wo man vorne die Zehen sieht. Das erschreckt mich. Im Klartext bedeutet das: Ich könnte jedes Paar von Manolo Blahnik tragen - ohne Probleme."
Ein Blick auf ihre Rote-Teppich-Outfits beweist: Sie zieht ihre eigene Regel konsequent durch.
Fotos: Modepilot/parisoffice Kollektion Jose Castro Winter 2008/2009, www.evilbeetgossip.film.com, www.shoepaparazzi.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • Maude sagt:

    Die gezeigten sind aber auch furchtbar weit ausgeschnitten. Da läuft ja die Hälfte des Fusses neben dem Schuh.
  • parisoffice sagt:

    Ja, die sind am großen Zeh weiter ausgeschnitten als bei den kleinen Zehen. Stimmt.