REWE, Frischelieferant für Obst, Gemüse und Mode-News?

Mal Hand aufs Herz. Brauchen wir im umkämpften deutschen Frauenzeitschriften-Markt einen Titel vom Handelskonzern REWE? Wie der Kress-Report berichtet, hat sich der Vorstandschef Alain Caparros mit den Bertelsmännern in Gütersloh zusammen getan, um den Titel "pure life" mit einer Startauflage von 750000 Exemplaren auf den Markt zu bringen. Erhältlich ist die "Kundenzeitschrift" (Was anderes kann das auch sein?) in den 3000 REWE-Filialen. Der Kampfpreis ist 80 Cent.
Hm, was für Themen da uns wohl erwarten? Ein paar Ideen:
Street-Style von der Supermarktkasse
oder: Wer ist die schönste Obstverkäuferin?
Fotos: REWE
Photo Credit: false

Kommentare

  • jessie sagt:

    klingt etwas absurd..?! aber: rewe ist mein absoluter lieblings-supermarkt. die haben alles was das herz begehrt! 😉
  • Maria sagt:

    ^^ Super Beispiele! Bewirb dich doch einmal in der Redaktion 😉
  • parisoffice sagt:

    Warum nicht? Vielleicht bezahlen die gut. Möglich ist aber, dass die in Naturalien löhnen. Ein Artikel – das macht ne Packung Salami, Magerquark und ein 4er-Pack-Eier.
  • camilla sagt:

    Ui, wenn die sich damit mal nicht in die Nesseln setzen...

    Im übrigen is REWE teurer als die Bioläden ums Eck!


  • daniela sagt:

    naja bei uns stimmt aber auch die frische und wir wollen ja auch kein billig laden sein
  • Laviva von Rewe: Geht weg wie warme Semmeln « Modepilot sagt:

    [...] erinnern uns: REWE hat angekündigt eine Frauenzeitschrift auf den Markt zu bringen (Modepilot berichtete) und nun ist sie da. “Laviva” heißt sie und sie gehe weg wie arme Semmeln, schreibt [...]