Was für eine Figur!

Also Liz Hurley ist doch immer wieder für eine Überraschung gut. Als Rolemodel für ihr eigen designte Badelinie für Mango sieht sie auf der Werbung einfach umwerfend aus. Mag ja sein, dass da mit Photoshop tüchtig nachgeholfen wurde, aber das ändert nichts an der Tatsche, dass sich Madame und Mutter Hurley ziemlich gut hält. Die sexy Teile sind ab morgen in Frankreich zu haben. Soll ich shoppen? Eher nicht. Für meine Figur sind diese Taillenausschnitte dann doch ein bisschen zu groß geraten. Da hilft auch keine Retouche der Urlaubsschnappschüsse im nach hinein.
Foto: Mert und Marcus für Mango bzw. für Elizabeth Hurley for MNG
Photo Credit: false

Kommentare

  • mary sagt:

    also hm... die haut sieht aus wie plastik. bei soviel airbrush, stempel und weichzeichner würde jeder gut aussehen. die frau ist 42, warum muss die werbung sie zu einer 25jährigen machen?
  • parisoffice sagt:

    Weil Zellulitisdellen einfach nicht verkaufsfördernd sind. Ich kenne inzwischen kaum noch eine Werbung, die die Realität zeigt. Schon gar nicht bei Bademode. Das Problem ist, dass Männer das für bare Münze halten. Die Naivlinge!
  • milanoffice sagt:

    Werbung, Editorial, ist doch schon egal - die Welt ist retuschiert.