Nachtrag Madrid

Zu meinem Osterurlaub wollte ich noch kurz was nachtragen. Denn wer auf der Suche nach Einzelstücken von Jungdesignern aus Spanien ist, sollte ins Viertel Chueca fahren. Dieses, noch leicht trashige Viertel, in dem gerade mächtig renoviert wird, entwickelt sich gerade zu Madrids Prenzlauer Berg. Überall kleine Boutiquen, viele mit Atelier im Hinterraum und Designerklamotten, frisch aus der Nähmaschine.
Inzwischen haben sich auch schon ein paar der üblichen Verdächtigen angesiedelt: Camper, Adidas, G-Star etc. Wer was Spezielles will, sollte jedoch in das Mini-Designer-Kaufhaus gehen, dem Mercado Fuencarral. Dort sieht es auch wie bei der Bread&Butter in mini. Vier Street- und Urbanwear zu coolen Beats und bizarren Umkleiden. Empfehlenswert.
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit:

Kommentare