Chloë startet durch

chloe-sevigny-ad.jpg

Sie ist unser allerliebstes it-Girl. Aber von diesem Image hatte Chloë Sevigny schon lange die Schnauze voll. Dieser Februar nun zeigt sie, was sie kann. Dieser Monat ist IHR Monat. Warum? Sie ist eines der Rolemodels des heiß erwarteten neuen Chloé-Parfums (und das riecht umwerfend) und ihre eigene Mode-Kollektion kommt endlich in die Läden, d.h. in Paris zu Colette.

Wenn ich ihr Bild sehe, muss ich immer daran denken, dass ich sie im Herbst 2004 mal bei einem Interview getroffen habe. Draußen scheinte die Sonne, aber es war schweinekalt. Auf dem Weg zum Interview machte ich deswegen einen Abstecher in den Supermarkt und kaufte mir aus aller Not heraus schwarze Socken, die ich dann unter meine Sandalen zog. Als ich schließlich zu meinen 15 Minuten mit Chloë Sevigny zugelassen wurde, verursachte diese modische Notlösung folgendes: Chloë starrte gebannt auf meine Füße und ich erschrocken auf ihre nackten, übrigens sehr schönen Beine, die in einem Mini steckten, bei dem ich bis zu ihrer Unterhose hoch sehen konnte. Wertvolle Interview-Minuten verstrichen, bis sie ihren Schleierblick endlich wieder hob. Aber scheinbar einte uns dieser damals noch schwerwiegende Mode-Fauxpas. Eine Saison später wurde mein Outfit dann laufstegtauglich und heute trägt fast jeder Socken unter Sommersandalen. Nun stellt sich die Frage: Hat Chloë mich kopiert? Mein Outfit wurde dank ihr Trend und schaffte es so auf den Laufsteg? Möglich ist alles.

Photo: PR

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: