Treffpunkt 8 Uhr bei Paul

Heute begannen die Soldes in Paris. Und das hieß für mich: Um 7 Uhr aus den Federn, fix anziehen, raus aufs Rad und los. Doch es ging hier nicht um mich. Gott bewahre! Um diese Uhrzeit kann ich nicht einmal ein Brötchen mit Genuss kaufen, geschweige Klamotten. Nein, mein Freund brauchte dringend einen Anzug. Und weil er leider eine 08/15-Größe hat und nur Paul Smith trägt, musste ich mit.
Um 8 Uhr stand ich also wie vereinbart mit ihm bei Paul in der Herrenabteilung des Printemps – und war enttäusch: alles weg. Nebendran bei Dior ging es zu wie beim Freibierausschank. Siehe Bild.
Man stelle sich das mal vor: Um 8 Uhr sind Männer fähig, 1300 Euro für einen Anzug hinzulegen. OK, minus 30%. Aber es ist mir trotzdem unverständlich. Um diese Zeit wanke ich normalerweise gerade schlaftrunken unter die Dusche!!
Okay, okay, ja ich bin kein Morgenmensch. Dafür schritt ich aber nun recht wach im Sauseschritt zu Galeries Lafayette. Dort tummelten sich um 9 Uhr bereits Massen in der Homme-Abteilung.
Doch die Verkäuferin meinte: "Ruhig heute für einen ersten Soldes-Tag." Ahhhhh ja! Bei Lacroix wurden wir schließlich fündig und teilten uns mit 3 weiteren Herren eine Modeberaterin. Die wirbelte durch die Gegend - bester Laune. Wenn das Management von Galeries Lafayette diesen Blog lesen sollte: Hut ab! So was nennt man Service, bravo. Um 9.55 Uhr waren wir fertig, mein Freund glücklich und ich hungrig.
Doch die Versuchung war größer: Ich wollte doch noch mal kurz bei den Damen gucken. Bereits in der Taschenabteilung im Erdgeschoss gab es jedoch um 10 Uhr bereits kein Durchkommen mehr.
Sorry, aber das hat für mich nichts mit Shoppingerlebnis mehr zu tun. Während andere an der Kasse Schlange standen, radelte ich heim zu einem heißen Kaffee mit einem leckeren Madeleine. Bonnes soldes an alle mit mehr Stehvermögen!
Photo Credit:

Kommentare

  • Modepilot-Minireportage: 8.30 h, 1. Tag, Soldes Paris | Modepilot sagt:

    [...] kauft er leider niemals ohne meine Beratung. Nachdem ich das letzte Mal um 8.15 bei Printemps war (siehe alte Reportage), war ich diesmal schon spät dran. 8h22 zeigte die Uhr als wir das erste Kaufhaus betraten und [...]