Schade, dass man kein Schwedisch kann

Heute stand in Spiegel.de, dass in Schweden die Frauen-Gruppe Barabröst, zu deutsch: nackter Busen, gegen das Oben-ohne-Verbot in öffentlichen schwedischen Schwimmbädern vorgeht und nun eine Sturm der Entrüstung in dem nordeuropäischen Land hervorgerufen hat. Die Gruppe hat sogar einen eigenen Blog, doch leider nicht in Englisch. Das einzig Verständliche auf der Seite ist die WWF Anzeige. Und was die da soll, fragt man sich. Da schaut ein niedlicher, aber ordentlich mit Pelz bekleideter Löwe den Blog-Usern entgegen. Statt dessen werden alle Männer enttäuscht, die hofften, auf der Seite ein paar nackte Busen zu entdecken. Nichts da! Nur schwedische Manifeste. Also wenn die Damen schon auf ihrer Seite so prüde sind, dann fragt man sich, warum sie sich ausgerechnet im Schwimmbad entblößen wollen.
Photo Credit:

Kommentare