Beauty, Haare

Modepilot testet: Ever Pure Moisture Shampoo

. 22. November 2012

Ich teste seit geraumter Zeit das L’Oréal Ever Pure Moisture Shampoo. Ich habe dem Shampoo über den Sommer plus über dem Herbst hinweg eine Chance gegeben und ich muss sagen: Leider ist dieses Produkt bei mir total durchgefallen.

Ever Pure, das im Frühjahr dieses Jahres auf den Markt kam, ist sulfat-frei und das ist eine sehr gute Sache. Über Sulfate gibt es jede Menge Horrormeldungen, die meist nur so halb stimmen (krebserzeugend, machen einen grauen Star…). Fazit ist, diese Salze sind in fast allen Shampoos enthalten und ohne Sulfate wäre es besser. Das hat mich auch dazu bewogen, das L’Oréal Produkt zu kaufen. Außerdem riecht es sehr gut, anders als andere Shampoos. Und man braucht extremst wenig, weil es sehr ergiebig ist. Allerdings braucht man auch Muskeln wie Arnold Schwarzenegger, um die dickliche Paste aus der Tube zu drücken. Die Konsistenz ist so cremig, dass es außerdem ziemlich schwierig ist, das Shampoo zum Schäumen zu bringen (ich weiß, das liegt auch an den fehlenden Sulfaten) und auf das ganze Haar zu verteilen.

So und hier lasse ich mal kurz die Presseabteilung sprechen, die ihr Produkt folgendermaßen verkauft:

Die EverPure Spülung für Farbpflege und Feuchtigkeit ist speziell auf die Bedürfnisse von coloriertem und ausgetrocknetem Haar zugeschnitten. Die Formel ohne Sulfate ermöglicht eine schonende Reinigung und schützt die Haarfaser optimal. Angereichert mit Rosmarin und Minze bietet sie eine konzentrierte Pflege: Coloriertes Haar behält lang anhaltend seine leuchtende Farbe. Die EverPure Spülung ergänzt optimal die feuchtigkeitsspendende Wirkung des Shampoos. Das Haar ist sofort kämmbar.

Nichts, leider gar nichts davon ist bei mir eingetroffen. Mein Haar schaut nach der Waschung aus wie ein zerborsteter Handbesen (und ich habe gar kein trockenes Haar), jedoch fettet es nach nur einem Tag wahnsinnig nach, was für mich auch unerwünscht ist, weil ich nicht jeden Tag Haare wasche. Von “sofort kämmbar” kann keine Rede sein. Die Haare sind nach der Waschung zu einem einzigen Knäuel verfieselt und es ist schwer, dass Haar überhaupt wieder auseinander zu bekommen. Die dazu passende Spülung, bei der ich auf Hilfe hoffte, hat leider auch keine pflegenden Effekte bei meine Haaren hergestellt. Obwohl ich sie sehr großzügig ins Haar verteilt habe.

Fazit: Wäre ich nicht so geizig, hätte ich das Produkt längst im Müll aussortiert, weil ich mich bis dato bei jeder Haarwäsche drüber ärgere. Ach, ich glaube, ich entsorge es nun sofort.

Foto: L’oreal


 

Kommentare

  1. Die gleichen Erfahrungen habe ich leider auch gemacht und es deshalb ziemlich schnell entsorgt;)

  2. ich habe die gleichen erfahrungen mit einem Timotei shampoo “Organic Delight” gemacht, auch ohne Sulfate und allem chemischen Pi-pa-po. Leider schreckliche Resultate: genauer gesagt, die Gleichen wie oben beschrieben. Es muss doch auch gute Bio Shampoos geben!

  3. Erinnert mich daran, als ich wegen Öko und so mal so schrägt drauf wr, sogar mit Erde meine Haare waschen zu wollen, weil die das im Laden unter “Shampoo” vertickt haben. Ich muss hier ja nicht breittreten wie das Ergebnis aussah?

  4. Naja, ein Bio-Shampoo ist das sicher nicht; ich würde es allenfalls als Versuch bezeichnen, auf den “Greenwashing”-Zug aufzuspringen. Ich bekam von L’Oréal Shampoo plus Spülung aus der Serie zum Testen geschickt und man merkt wirklich schon während der Verwendung, dass es mit Naturkosmetik oder auch nur “naturnah” nichts zu tun hat. Das Ergebnis – schwere, platte Haare – war dementsprechend furchtbar. Und dabei benutze ich nicht mal ausschließlich NK-Produkte für die Haare! Wer da aber auf der Suche ist: Gerade von Santé, aber auch von Logona oder Alverde, mochten meine Haare bislang fast alles.

  5. ich hatte genau die gleichen Erfahrungen mit dem Zeug. Nach dem Wachen ein einziger unkämmbarer Wust und nach dem Föhnen schwer und platt.
    Bisher hab ich die Erfahrung gemacht, dass die Sulfate das Haar erst kämmbar machen. Bin dann wieder zu meinem All-time-Favorit Guhl Ei & Cognac zurück.

  6. Zu der Tube kann ich nichts sagen, da ich nur dir Probe getestet habe, aber bei mir lässt sich das Shampoo sehr gut verteilen und schäumt gut. Und den Geruch finde ich auch super.

  7. Zumal vielleicht keine Sulfate aber massig Parabene drin sind und die sollen ja auch schädlich sein. Eine Mogelpackung. Ich schwöre auf Kiehls und kehre meist reumütig zurück. Es hilft nur der Blick auf die Inhaltsstoffe, um Greenwashing keine Chance zu geben.

  8. Hm komisch… Ich kam mit dem Shampoo sehr gut zurecht. So gut, dass ich bei meinem letzten USA-Trip sofort zu Walgreens gedüst bin, um das EverCreme Shampoo von L’Oreal zu kaufen.

    Ich verwende allerdings auch schon seit mehr als drei Jahren allerlei Sulfatfreie Shampoos und Silikonfreie Spülungen. Nach einer kleinen Umstellungsphase von ein paar Wochen waren meine Haare top in Schuss. Ich habe trockene Längen und einen normalen bis fettigen Ansatz bei eher normal dicken, sehr glatten Haaren. Eine Intensivtönung kommt etwa alle acht Wochen zum Einsatz.

    Parisoffice, was hast du denn für Haare?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 × = sechzig drei

Kategorien:Beauty, Haare
Tags: , , , , , , , , , ,

  • Beauty

  • beauty blog

  • fashion blog

  • Haarpflege

  • hair conditioner

  • L'oreal Ever Oure Moisture Shampoo

  • Modepilot testet

  • shampoo

  • spülung

  • Sulfat-frei

  • Test


Letzte Kommentare

We select by Kathrin

Bildschirmfoto 2014-09-15 um 17.47.47

Turban im typischen Zickzack-Muster von Missoni, über stylebop.com

vrxbhuy62381pajsWeicher Sweater mit Frauenmotiv. Von Sonia Rykiel, über farfetch.com

Bildschirmfoto 2014-09-15 um 17.36.55

Schwarzer Maxi-Rock “Lilies” mit Fischschwanzsaum. Von Rick Owens, über net-a-porter.com


 

We select by Barbara

loubiposh

Bunte Nieten-Clutch ‘Loubiposh’ von Christian Louboutin, über Unger Fashion

BluseBaumwollbluse von RED Valentino, im SALE über mytheresa

HoseWollhose mit Kettendetail von Brunello Cucinelli, über Unger Fashion


 

About Barbara & Kathrin

 

PRESSE

Das Lufthansa Exclusive Magazin kürt Modepilot zu den besten Bloggern der Welt +++ BUNTE schreibt: “… den bei der Fashion-Presse beliebten Blog modepilot.de – ebenso amüsant wie kompetent geschrieben, Sticheleien inklusive!” +++ Myself schreibt: "Extrem gut informiert, angenehm schnörkellos geschrieben." +++

FACEBOOK

Instagram

Kathrin

Barbara

 
 

Archiv

OnlineShopping

 

Modepilot Videos

Translator

German flagChinese (Simplified) flagEnglish flagArabic flag                                            
.