Ready-to-speak

Ready-to-speak: CPW = Cost Per Wear

. 15. Oktober 2012

CPC, CPO und TKP – Die Fantastischen Vier könnten mit den ganzen Online-Vergütungsmodellen wieder einen Song schreiben, MfG II. Dabei aber bitte CPW nicht vergessen!

CPW – Olé Olé!

CPW (= Cost Per Wear) beschreibt das Schönreden kostspieliger, eigener (!) Anschaffungen im Modesegment: Ich muss meinen Givenchy-Mantel nur oft genug tragen, damit er einen besseren CPW-Wert bekommt also so mancher H&M-Schmuck, den man sich in irgendeinem Wahn gekauft und nie getragen hat (H&M kommt im MfG-Song der Fantas bereits vor). Selbst zweimal getragener H&M-Schmuck kann einen recht hohen CPW-Wert aufweisen. Ich würde meinen Buchhalter, wenn ich einen hätte, an diesen Rechenexempeln messen…

Wenn ein Mantel um die 1000 Euro kostet, hat er nach 100 mal tragen einen CPW-Wert von 10 Euro. Einen Lieblingsmantel trägt man gern öfter über die Jahre.

Trägt man Schmuck von H&M öfter als einmal? Ganz ehrlich? Die immerhin recht schöne H&M-Kette (Bild unten) müsste man fünf mal tragen, um auf einen CPW-Wert von 10 Euro zu kommen…

Aktuelle Kette von H&M, circa 50 Euro.

Fotos: Myself, H&M


 

Kommentare

  1. Mein Problem mit CPW-Wert ist, dass ich meine teuren Teile immer aufspare…zumindest bis der erste Kratzer auf der Tasche o.ä. ist ;P

  2. ich habe bisher immer nur in monaten/jahren gerechnet (“zeitlos”, “klassiker”, “gut zu kombinieren”), um mir selbst den übergroßen einkauf zu erlauben. cpw eröffnet mir da jetzt ganz neue möglichkeiten des selbstbetrugs, äh, der selbsteinschätzung ;)

  3. Ich mache das tatsächlich schon länger. Z.B. wenn ich in Studententagen teurere Schuhe gekauft habe, habe ich mir immer den CPW vor Augen gehalten. ;-)

  4. Ich halte wenig vom sich selbst hinter´s Licht führen.
    Warum kann ich mir nicht ehrlich zugestehen, dass ich bereit bin, für einen Pullover mit entsprechendem Material den Betrag X auszugeben?
    Und: Qualität “versaut”. Nach meinem ersten Paar Unützer-Stifeln wollte ich einfach keine weiteren Kompromisse mehr eingehen ;-)
    Wie will man das Gefühl beim Tragen mit Geld bewerten???

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht + = 15

Kategorien:Ready-to-speak


Letzte Kommentare

We select by Kathrin

Handtasche Stella McCartney Unger online shoppen Modepilot

Olivgrüne Umhängetasche “Beckett” mit goldfarbenem Magnetverschluss. Von Stella McCartney, über unger-fashion.com

Latzhose slim Frame Denim Modepilot

Super schmal geschnittene Latzhose “Le High Skinny” aus schwarzem Stretchdenim; mit hoher Taille. Von Frame Denim, über net-a-porter.com

Burberry Ankle Boots Veloursleder Modepilot

Lammfell-boots mit 15 mm dicker Gummisohle und goldfarbenen Details. Von Burberry, über net-a-porter.com


 

We select by Barbara

Modepilot We select 1Poncho aus Wollmischung von MiH Jeans, über Net-a-Porter

Modeoilot We select 3Graue Lederhose von Stefanel, über About You

Modepilot We select 2Pumps Agnes aus Metallic-Leder von Jimmy Choo, über Mytheresa


 

About Barbara & Kathrin

 

PRESSE

Das Lufthansa Exclusive Magazin kürt Modepilot zu den besten Bloggern der Welt +++ BUNTE schreibt: “… den bei der Fashion-Presse beliebten Blog modepilot.de – ebenso amüsant wie kompetent geschrieben, Sticheleien inklusive!” +++ Myself schreibt: "Extrem gut informiert, angenehm schnörkellos geschrieben." +++

FACEBOOK

Instagram

Kathrin

Barbara

 
 

Archiv

OnlineShopping

 

Modepilot Videos

Translator

German flagChinese (Simplified) flagEnglish flagArabic flag