MATCHESFASHION.COM - UK

Paris: Balenciaga

Ungewohnt tragbar schrieben die Medien über die neue Balanciaga-Kollektion und auf den ersten Blick mag das auch stimmen. So ganz normale Hosenanzüge hat man bei Nicolas Ghesquière schon lange nicht mehr gesehen. Dennoch empfinde ich die Kollektion gar nicht „so normal“ wie es geschrieben wird.

Ghesquière gilt als ein Prophet der Mode und das ist er auch. Was er vor Saisons gezeigt hat, ist jetzt in New York und anderswo über den Laufsteg gelaufen. Mindestens zwei Saisons ist er immer den anderen voraus, was bedeutet, dass man seine Kollektionen oft nicht wirklich versteht, aber man dann ein Jahr später sich genau das für seinen Kleiderschrank wünscht. Hier also seine Botschaft für den nächsten Sommer: Testament von Orpheus. Hm. Dazu kamen Skulpturen von Janine Janet als Inspiration. Wie schaut dann das aus?

Super kantige Oberteile, maskulin und streng, zu super femininen Volant und Rüschenröcken, die für Balenciaga Verhältnisse weit oben ausgeschnitten sind.

Ein ähnliches weiblich-männlich Spiel gibt es auch bei diesem Modell, das ein Bandeau-Oberteil mit gebogten Ausschnitt zu einer strengen maskulinen Hose kombiniert.  Durch die doppelte und zweifarbige Stoffwahl entstehen Trompe-l’oeil und Volumeneffekte. Auch hier ist der Ausschnitt hoch angesetzt. Man müsste sich das mal aus der Nähe anschauen. Ein sportliches Top – das ist sehr Ghesquière, der ja ein begeisterter Sportler ist, dazu ein Rock, der in Wirklichkeit eine Short ist und aussieht wie von einer Nähanfängerin genäht, die zudem zu faul ist, den Saum zu bearbeiten und den Rockteil vorne zipfeln lässt.  Ungewohnt ungearbeitet und doch sehr bearbeitet. Kommen wir zu den Jacken, eine echte Stärke Ghesquières. Die sind wie immer top. Der Rock schaut aus wie Tweed. WWD meinte jedoch, es handele sich um eine verschieden besticktes Material, das eben nur den Tweed vortäusche.

Hier kommen wir zu den Modellen, die dann meinen Geschmack mehr treffen: Mit Laser ausgestanzter und bestickter Stoff, der dann wie Leder wirkt.

 

Das sind wieder viele neue Ideen und vor allem neue Materialien verarbeitet. Warten wir mal ab, was davon dann später in andere Kollektionen einfließen wird.

Fotos: Catwalkpictures

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare zu
“Paris: Balenciaga”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.