MATCHESFASHION.COM - UK

In Strenesse … auf die Wies’n

Mitten in dem ganzen Modewahnsinn gibt es ja dann auch einen anderen wichtigen Termin in München: Am 22.09. um 12 Uhr wird angestochen auf der Wies’n.

Seitdem ich in Paris wohne, war ich nie wieder dort, weil normalerweise das exakt mit dem Ende der Modewoche zusammenfällt. Diesmal jedoch geht das Bier- und Hendl-Spektakel bis zum 7. Oktober. Das hätte ich mal vorher wissen sollen (Alle sagen, das hätte sich so verändert. Ich wollte mir mal wieder selbst ein Bild machen, aber naja, das klappt nun wieder nicht).

Also gut, die Wies’n: Das ist die Zeit, in der sich die Modemädels, die sonst nur in Prada, Dolce und Balmain rumlaufen, ins  – am besten maßgeschneiderte – Dirndl schmeißen. Notgedrungen, denn irgendwie gibt es noch immer keine Dirndl von Dior, Balenciaga und Konsorten. Das muss sich ändern, dachte sich Strenesse und lancierte unter der Nebenlinie Blue Ende Juni eine Dirndl-Kollektion.

Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht, sagt man in Bayern. Dirndl von Strenesse – das muss eine Art vorgezogene Weihnachten sein für Markenfetischisten, die auf die Wies’n müssen.

Und weil sich der Pressetext, der diesen ungewohnten Ausflug einer Designerlinie in die Tracht, begründet, einfach zu gut liest, gebe ich ihn hier in GÄNZE zum Besten:

Tracht ist Tradition und erlebt in den vergangenen Jahren eine wahre Renaissance. Volksfeste, Waldfeste und das Oktoberfest – ohne Tracht sind diese Anlässe mittlerweile kaum vorstellbar.

Die Rückbesinnung auf die traditionellen Werte hat nun auch Strenesse BLUE dazu animiert, für die Festsaison 2012 erstmals eine Limited Edition Dirndl-Kollektion zu entwerfen. Diese besteht aus zwei Dirndl-Modellen mit verschiedenen Schürzen-Varianten und Bluse, zu denen wahlweise ein Wolljanker oder eine Strickjacke kombiniert werden können. Passend dazu gibt es einen Trachtenhut, der den Look komplett macht.

Farblich fügt sich die Dirndl-Limited Edition nahtlos in die Herbst/Winter 2012 Kollektion von Strenesse BLUE: Rot- und Grautöne bestimmen den Trend und geben der Dirndl-Kollektion einen klassische Note, ohne dabei an der für Strenesse BLUE typischen Modernität einzubüßen.

Qualität, Stil, Leidenschaft – auch in der Dirndl-Kollektion spiegeln sich die Grundwerte von Strenesse und verbinden Tradition mit modernem Zeitgeist.

Darauf setze ich einen Tirolerhut.

So und nun komme ich und beschaue mir das mal als Experte für Dirndl im Modepilot-Cockpit. Hintergrund: Ich hier der Quoten-Bayer. Sogar aus dem Oberland, dort wo diese sagen umwobenen Waldfeste stattfinden und man sogar im Alltag dem Dirndl frönt. Oh ja. In meiner Banklehre musste ich immer zum Weltspartag im Dirndl antanzen. Ich kann Euch was erzählen!

Doch nun aufgepasst, es folgt das Urteil: Ttttatttatttattatatat!

Die Dirndl werden abgenickt. So schräg ich die Aktion mit der Trachten-Kollektion finde, so ordentlich sind die Modelle. Keines dieser Firlefanz-Dirndl, bei uns gerne auch Preußendirndl genannt. Blusenmodelle, ordentliche Jäckchen, keine doofen und kitschigen Stickereien (Hirsche, Füchse und anderes Getier)… Das da unten würde ich sofort anziehen.

Gut gemacht, Strenesse!

Die Kollektion kann man online shoppen im Strenesse Store.

Fotos: PR

10 Kommentare zu
“In Strenesse … auf die Wies’n”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.