MATCHESFASHION.COM - UK

Darf ich vorstellen? Della Spiga

Wie versprochen beginnen wir nun mit den Vorstelllung der Modepilot-Nagellacke. Unsere Lacken heißen wie Fashion-Locations: coole Shoppingstraßen oder Trendviertel aus der ganzen Welt. Wir wollten dabei so international sein, wie wir es auch sonst bei Modepilot sind. Es gibt insgesamt zehn Lacke und unsere übergeordnetes Thema waren Trendfarben, mit denen wir im Spätsommer und Herbst gut aussehen. Und die zur kommenden Mode passen. Wir haben alle Farben an Modejournalistins Händen getestet. Was bleiche Hände oder rote Hände machte, fiel raus.

Beginnen wir mit Della Spiga, einer der Straßen im goldenen Dreieck von Mailand. Das Triangolo d’Oro ist berühmt für seine wunderschönen Boutiquen und Designermode. Wir wollten das Flair der italienischen Mode einfangen und dazu passen sexy Kleider, denn die Italienerin an sich mag es gerne figurbetont. Und spielt gekonnt mit Farbe.

Della Spiga passt zu einem Stretchjerseykleid von Roberto Cavalli, einem Silber-Emaille-Armband von Bottega Veneta, einer Miu Miu Lederclutch und DKNY Sandalen. Alle in der Collage gezeigten Produkte gibt es bei Net-à-Porter.

Grundsätzlich vorab: Wir haben bei den Manhattan-Lacken schnell trocknende, langanhaltende Version genommen. Weil es in den Kommentaren bereits Beschwerden zur Qualität gab. Die Manhattan Nagellacke sind keine Lancôme-Lacke, die ewig halten, aber sie sind besser als die Chanel-Lacke, die zwar die coolsten Farben haben, aber sich nur für Frauen mit seeeeehr viel Zeit und Home-Manicure eignen. Die Qualität ist für das Preis-Leistungsverhältnis sehr in Ordnung. Das passt schon.

Zu Kaufen gibt es unsere Lacke ab dem 2.8. in den Verkaufspunkten von Manhattan. Sie sind leicht zu erkennen, denn es gibt Sonderaufsteller.

Fotos: PR, Net-a-Porter

7 Kommentare zu
“Darf ich vorstellen? Della Spiga”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.