Designer, Haute Couture

Erste Show Raf Simons für Dior

. 3. Juli 2012

So, das ging nun aber schnell. Irgendwie hatte ich noch abgespeichert, dass Simons erst mit der Prêt-à-Porter bei seinem neuen Arbeitgeber einsteigt, doch gestern hatte er gleich mal die Kür vor der Pflicht absolviert. Haute Couture Dior - da liegt die Messlatte ganz hoch. Ich zeige nun erstmal ein paar Bilder:

 

Mit so einem Damensmoking aufzumachen ist eine Message: "Wir schrauben runter." Hosenanzüge sind nicht unbedingt Dior. Das ist eher Yves Saint Laurent, der nun ja nicht mehr Yves heißt. Der Anzug ist aber Raf Simons. Und so zeigt der Designer gleich mal, wo es lang gehen wird.

Kleine Anmerkung am Rande: Guckt mal unten links ins Bild. Seht Ihr die monster-hohen roten Pumps, die in jedes Bild hineinragen. Sorry, diese Leute sollten wirklich von der Front Row verbannt werden. "Don't cross your legs", schreien alle Fotografen vor jeder Schau. Nun seht, was passiert, wenn sich so eine Tussi – sorry, man kann sie nicht anders bezeichnen (und mit den Schuhen stimmt diese Beurteilung auch 100%ig) – sich nicht daran hält. Ich finde so ein Benehmen einfach daneben, anderer Leute Arbeit zu behindern.

Zurück zu Dior by Raf: Er spielt die schlichte Karte. Das ist eine "Jil Sander trifft auf Christian Dior"- Show, wobei die Sander Einflüsse überwiegen. Mit ein paar Dior-Röschen garniert.

In dem  Oberteil oben blitzt dann auch endlich die Haute Couture durch.

Sache ist, ich muss die Schau von den Bildern beurteilen. Man müsste die Sachen im Showroom sehen. Diesen Rock zum Beispiel, da wüsste ich gerne, wie die Blumen drauf gestickt sind.

Und im letzten Bild dachte ich, ich bin bei Stephane Rolland oder Alexandre Vauthier, in meinen Augen die Erneuerer der Haute Couture.

Fazit: Ich finde, Raf Simons hat eine ganz ausgezeichnete Kollektion abgeliefert. Doch da muss noch ein ganzer Schuss an Haute Couture rein. Das Gezeigte ist sehr schön und könnte aber auch in einer eleganten Prêt-à-Porter Schau gelaufen sein.

Man darf nicht vergessen: Für Simons ist die Haute Couture ein absolutes Neuland, er hat darin bis dato keinerlei Erfahrungen. Die muss er noch sammlen. Ich nehme das erneut zum Anlass zu erinnern, welche Aufgaben die Haute Couture heute noch hat: Es sind im Grund genommen zwei Aufgaben, zurück zu schauen und vor allem nach vorne zu schauen. Alte Handwerkstechniken, die vom Aussterben bedroht sind, zu retten und alles Neue, was noch nicht ganz marktreif ist oder noch so neu, dass der Gebrauch ein Vermögen köstet, auszuprobieren. Die Haute Couture hat die Aufgabe, die allerneuesten Stofftechnologien mit historischer Handarbeit zu verknüpfen. Sie greift vor, was Saisons später auf dem Ready-to-wear-Laufsteg flaniert. Galliano hat hier vieles richtig gemacht und so einiges erfunden, was heute gang und gäbe ist: Mix von Strick und Pelz, künstliche Löcher in Pullis, Laserschnitttechnik, etcetera.

Aber nach dieser Kollektion freue ich mich schon auf die erste Prêt-à-Porter von Dior by Raf Simons.

Fotos: Catwalkpictures


 

Kommentare

  1. Auch als Mann muss ich leider sagen, dass es unmöglich aussieht, wenn man den Busen und die Brustwarzen durchsieht.

  2. Ich mag das Hosenkleid besonders – aber alles andere auch. Er war schon ein Wegbereiter in Menswaer, diese Kollektion scheint mir absolut den Spirit von Dior auf einer modernen Ebene zu treffen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 − eins =

Kategorien:Designer, Haute Couture
Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

  • Abendkleid

  • Designerwechsel

  • erste Show

  • Fashion

  • fashion blog

  • gelb

  • Haute Couture

  • Hosenanzug

  • Kur

  • Mode

  • Mode blog

  • neuer Designer

  • Paris

  • Raf Simons

  • Smoking für Frauen

  • Winter 2012-13


Letzte Kommentare

We select by Kathrin


Valntino Stiefelette Modepilot

Stiefelette aus verschieden farbigem Leder mit Nieten. Von Valentino, über net-a-porter.com


We select by Barbara

Modepilot We select 1 Poncho aus Wollmischung von MiH Jeans, über Net-a-Porter

Modeoilot We select 3 Graue Lederhose von Stefanel, über About You

Modepilot We select 2 Pumps Agnes aus Metallic-Leder von Jimmy Choo, über Mytheresa


 

About Barbara & Kathrin

 

PRESSE

Das Lufthansa Exclusive Magazin kürt Modepilot zu den besten Bloggern der Welt +++ BUNTE schreibt: “… den bei der Fashion-Presse beliebten Blog modepilot.de – ebenso amüsant wie kompetent geschrieben, Sticheleien inklusive!” +++ Myself schreibt: "Extrem gut informiert, angenehm schnörkellos geschrieben." +++

FACEBOOK

Instagram

Kathrin

Barbara

BLOGLOVIN

 
 

Archiv

 

Translator

German flagChinese (Simplified) flagEnglish flagArabic flag