Designer, Fashion, Läden, People, Shopping

Acne öffnet Konzeptstore in Paris

. 14. Dezember 2011

Ich sags Euch, das war gestern ein Gedränge. Bei der offiziellen Eröffnung des neuen Acne-Stores in Paris ging es schlimmer zu als beim Freibier-Ausschank beim Oktoberfest. Naja, es gab ja auch Frei-Champagner-Ausschank. Heute kamen dann die BIlder und nun erkenne ich auch alle die Leute, die ich gestern angerempelt habe, bzw. die mich anrempelten.

Beginnen wir mit mit Irina. Wo hatte die sich denn versteckt? Die hätte ja sogar ich erkannt, aber leider nicht gesehen. Also die war da.

Und die Gaia Repossi, die habe ich gesehen und wie immer nicht erkannt.Die guckte genauso verloren um sich wie ich gestern.

Erkannt habe ich Natalie Dufour, den die würde ich gerne mal interviewen. Das ist die Chefin von ANDAM.

Dann waren noch da Anthony Vaccarello. Das links ist übrigens Jonny Johansson, Acne Gründer.

Und Roxane Mesquida (die muste ich erstmal googeln). Im Totallook Acne. Die schaut ein bisschen aus, wie diese Monaco Prinzessin. Das ist die Jeans-Ecke. Übrigens hängt da schon die Frühjahrsmode.

Und dann so andere Pariser Partymäuse:

Catherine Baba

Jonny Woo

Aurélie Saada, Sylvie Hoarau und Andy Gillet

So, das Promi-Gedönse hätten wir mal erledigt, kommen wir zum Laden, von dem ich wegen der Überfüllung rein gar nichts gesehen habe. So schaut er dann leer aus. Danke an die Pressestelle für die Bilder.

Das besondere an dem Laden ist nicht nur diese sehr ultramoderne Einrichtung, oder sagen wir mal diese designtechnische Umwandlung einer hässlichen Garage, sondern vor allem der Eingang.

Der ist kaum zu erkennen. ich gebe mal an alle einen Tipp: Ihr steht vor Bonton in der Rue Froissart, dann dreht Euch mal um und sucht. Seht ihr eine griechische Statue, dann seid ihr richtig. Drinnen: Achtet mal auf die Decke, einfache Betondecke rot gestrichen und darüber LED Lichter. Die sind echt gut. Der ganze Laden ist ultra verwinkelt und bietet so lauter kleine, intime Nischen. Das ist fast anheimelig. Für zuviele Menschen ist der Laden nicht konzipiert, aber der ist eh so schwierig zu finden, da wird schon kein Massenansturm wie bei H&M passieren.  Gut finde ich auch diese duchsichtigen Trendwände und auch die Metalljalousien, die hässliche Betonmauern verstecken. Der ganze Laden ist einfach mal was anderes und das tut Paris gut.

Dsa Design hat übrigens der Acne-Gründer Jonny Johansson selbst übernommen. Wie diese Menschen das immer noch nebenher schaffen, ist mir ja ein Rätsel. Ich schaffe neben Kind, Job und Blog nie meine anderen Projekt zu realisieren.

Fotos: PR


 
aktion_468x60

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 × drei =

Kategorien:Designer, Fashion, Läden, People, Shopping
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

  • Acne Gründer

  • Acne Store

  • ANDAM

  • Anthony Vaccarello

  • Champagner-Ausschank

  • Design

  • Designermode

  • Eröffnung

  • fashionblog

  • Gia Repossi

  • Irina

  • Jonny Johansson

  • Jonny Woo

  • Mode

  • modeblog

  • natalie Dufour

  • Paris

  • Rou Froissart

  • Roxane Mesquida

Letzte Kommentare

 
 

Archiv

OnlineShopping

 

We select

 

About

 

PRESSE

FACEBOOK

Instagram

Kathrin

Barbara

Videos

Translator

German flagChinese (Simplified) flagEnglish flagArabic flag